Meine Arbeit als Förster

Nachhaltige Nutzung ist das Grundprinzip meiner Arbeit als Förster. Dafür braucht es den ganzheitlichen Blick auf Ökosysteme.

Ich arbeite jeden Tag daran, die komplexen Zusammenhänge unserer Ökosysteme noch besser zu verstehen.

Meine Hauptaufgabe sehe ich in der Erhaltung und Förderung der Artenvielfalt. Unsere Natur braucht viele Arten als Basis für die Zukunft.

Mein ÖBV Forstrevier

Das Forstrevier Altaussee der Österreichischen Bundesforste, das ich seit 2002 als Revierleiter betreue, umfasst 9.300 Hektar.

Die Seehöhe erstreckt sich von 700 Metern bis 2.100 Metern und den Hauptanteil bilden Fichten-Tannen-Buchenwald-Bestände. Auch ein großes Naturschutzgebiet befindet sich auf dieser Fläche.

Die Besonderheit dieses Reviers bilden die Besitzstrukturen mit Einforstungsrechten, die historisch bis 1209 zurückreichende forstliche Bewirtschaftung im Zusammenhang mit der Salzgewinnung und die ganzjährig intensive touristische Nutzung.